zurück zur ÜbersichtKurzinfo – Das Wichtigste in Kürze

Herzlich Willkommen auf der Homepage des RPV-München!

DruckenInfo drucken

Die Regionalplanung erfüllt wichtige Zukunftsaufgaben zur Sicherung und Weiterentwicklung der Region München als attraktiver Lebensraum und leistungsfähiger Wirtschaftsraum.

 
Mit dieser Kurzinformation möchten wir Ihnen einen Überblick zum Thema Regionalplanung verschaffen.

Die Aufgabe der Regionalplanung ist es, die raumbedeutsamen Ansprüche der Menschen (wie Wohnen, Freizeit, Erholung, Versorgung, Verkehr und Arbeit) zu koordinieren und mit den natürlichen Gegebenheiten unserer Landschaft in Einklang zu bringen.

In der Region München ist der Regionale Planungsverband München (RPV) für die Regionalplanung zuständig. Er versucht durch seine Arbeit die ökonomischen, sozialen und ökologischen Lebensgrundlagen der Menschen in der Region nachhaltig zu sichern, zu einer geordneten räumlichen Entwicklung der Region beizutragen und ihre Wettbewerbsfähigkeit im Vergleich mit anderen europäischen Regionen sicherzustellen. Somit tritt er für die Interessen der rund 2,4 Millionen Einwohner in der Region München ein.

Auf dieser Seite können Sie in Kürze das Wichtigste über den RPV, die Region München und die Regionalplanung erfahren. Detailliertere Informationen finden Sie unter den Hauptpunkten auf der Überblicksseite. Außerdem haben Sie die Möglichkeit unter Fachbegriffe auf ein ausführliches Glossar zuzugreifen. Sollten Sie Anregungen, Kommentare, Fragen oder Verbesserungsvorschläge zu unserem Internetangebot haben, freuen wir uns, wenn Sie uns diese unter Ihre Meinung / Diskussionsforum mitteilen!
 


zum Anfang

Wozu dient diese Homepage?

Ein Anliegen dieser Homepage ist es, die Regionalplanung einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen und für jeden Nutzer die Instrumente der Regionalplanung transparent und verständlich darzustellen.

Sie als Besucher dieses Internetangebots bekommen hier u.a. direkten Zugriff auf den Regionalplan München. Dieser ist in seiner digitalen Version aktuell und übersichtlich.

Außerdem kann man auf dieser Homepage alle öffentlichen Sitzungstermine des Regionalen Planungsverbands München finden und auf ein Archiv der Tagesordnungspunkte, Vorlagen und Protokolle zugreifen. Zusätzlich steht ein Glossar und eine umfassende Linksammlung zu Gemeinden und Institutionen in der Region zur Verfügung. 



zum AnfangWas ist die Region München?

Im Landesentwicklungsprogramm ist das Land Bayern in 18 Planungsregionen eingeteilt. Die Planungsregion München (Region 14) liegt im Zentrum des Regierungsbezirks Oberbayern und umfasst neben der Landeshauptstadt München die Landkreise Dachau, Ebersberg, Erding, Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech, München und Starnberg. Sie ist die bevölkerungsreichste Planungsregion: auf einer Fläche von ca. 5.504 km2 leben hier rund 2,4 Mio. Einwohner (davon 1,2 Mio. in der Landeshauptstadt München).

 

Weitere Informationen finden Sie unter Die Region



zum Anfang
Was ist der Regionale Planungsverband München (RPV)?

Der Regionale Planungsverband München ist der gesetzlich vorgegebene Zusammenschluss aller Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte der Planungsregion München (Region 14). In Bayern  wurde die Regionalplanung vom Gesetzgeber den Kommunen übertragen. Der RPV tritt an ihre Stelle und koordiniert als Träger der Regionalplanung die räumliche Entwicklung der Region. Der Planungsverband ist Partner der Gemeinden, Landkreise und kreisfreien Städte. Er setzt sich aus ihnen zusammen und tritt für ihre Interessen ein.

Detailliertere Informationen finden Sie unter Der Verband



zum Anfang
Welche Aufgaben hat die Regionalplanung?

Unter Regionalplanung versteht man die Gesamtheit der auf das Gebiet einer Planungsregion bezogenen überörtlichen Planung.

Aufgabe der Regionalplanung ist es vor allem, den Regionalplan zu erstellen, fortzuschreiben, und sich für seine Umsetzung – z.B. Im Rahmen von Infrastrukturmaßnahmen oder Bauleitplanung - einzusetzen. Daneben gewinnen auch neue Formen der interkommunalen Kooperation (z.B. Regionalmanagement) zunehmend an Bedeutung.

Außerdem wirkt die Regionalplanung auch bei staatlichen Planungszielen, bei der Bauleitplanung, bei Raumordnungsverfahren und bei der Aufstellung von Programmen und Plänen von Fachbehörden mit.                       

Näheres erfahren Sie unter Zukunftsaufgabe Regionalplanung



zum Anfang
Was ist der Regionalplan?

Der Regionalplan repräsentiert die Planungsebene zwischen dem Landesentwicklungsprogramm Bayern und den gemeindlichen Bauleitplänen. Er nimmt damit eine wichtige Vermittlerrolle zwischen den Zielen des Staates zur Landesentwicklung und den hoheitlich planenden Gemeinden ein. Der Regionalplan legt die anzustrebende räumliche und strukturelle Ordnung und Entwicklung für die Region als verbindliche Rechtsnormen fest. Da er stets aktuell sein muss, werden im Rahmen von Fortschreibungen aktuelle Entwicklungen und Probleme aufgegriffen (z.B. im Zusammenhang mit Verkehr, Verbrauchermärkten oder Freizeitparks). Hierfür werden Lösungsansätze erarbeitet und in den verbindlichen Regionalplan eingearbeitet.

Als Instrumente stehen beispielsweise zur Verfügung:

Die digitale Version finden Sie unter Regionalplan



zum Anfang
Der Regionalplan bindet grundsätzlich Planungsträger. Darüber hinaus gibt es aber auch viele Beispiele, an denen man erkennen kann, welchen Nutzen die Regionalplanung hat.

Welchen Nutzen bringt der Regionalplan beispielsweise ... ?

                                    ...für den Bürger?

Wer legt nicht Wert auf frische Luft und sauberes Wasser oder auf wohnortnahe Erholungs- und Einkaufsmöglichkeiten?

Bei der Festlegung von regionalen Grünzügen im Regionalplan profitiert der Bürger durch die Sicherung wohnortnaher Erholungsräume bzw. Frischlufttransportbahnen. Die Ausweisung von Vorranggebieten für Wasserwirtschaft trägt dazu bei, dass sauberes Trinkwasser zur Verfügung steht. Im Kapitel Einzelhandel des Regionalplans ist u.a. geregelt, dass in allen Gemeinden die verbrauchernahe Versorgung mit Lebensmitteln sichergestellt werden soll und Einzelhandelsgroßprojekte (z.B. großflächige Einkaufszentren) grundsätzlich nicht auf der „Grünen Wiese" angesiedelt werden sollen. Dadurch sollen für den Bürger die innerörtlichen Einkaufsmöglichkeiten gesichert und die Funktion der Innenstädte gestärkt werden.

zum Anfang                                    ...für die Wirtschaft?

Auch für die Wirtschaft hat die Regionalplanung eine wichtige Bedeutung. Durch den Regionalplan kann Investoren eine Hilfestellung bei Standortentscheidungen gegeben werden. Die Regionalplanung versucht, möglichst positive Bedingungen für die Wirtschaft in der Region zu schaffen. Durch das Festlegen von Positivstandorten im Regionalplan, z.B. für Gewerbe, Wohnen oder Einzelhandel, kann die Regionalplanung ein wesentlicher Akteur am Bodenmarkt sein. Aber auch durch die Darstellung von sogenannten Vorbehalts- und Vorranggebieten für den Abbau von Bodenschätzen ist die Regionalplanung ein wichtiger Partner für die Wirtschaft.

zum Anfang                                    ...für Kommunen, Behörden und Fachverwaltungen?

Der von den Kommunen erarbeitete und mit den Fachbehörden und Verbänden abgestimmte Regionalplan trägt dazu bei, Fehlinvestitionen zu vermeiden und Planungssicherheit bei örtlichen und überörtlichen Vorhaben (wie z.B. Bauleitplanung oder Straßenbau) zu schaffen.